Spielbogen der Partie HSG Porta Westfalica 2 - 2.Frauen


Details
Spiel: HSG Porta Westfalica 2 - 2.Frauen
Klicks: 113
Datum: 13.01.2018
Ort: Karl-Krüger-Halle Veltheim
Art: Meisterschaft
Ergebnis: 22 : 24


Eingesetzte Stammspieler
Name
Tore
Annabel Hartmann 0
Franziska Witt 2
Jana Lüdeking 2
Jana Schukowski 2
Lena Paulsmeyer 1
Leonie Schuck 1
Mareike Möller 1
Sarah Scherlitzke 0
Sofia Nofs 0
Stephanie Schmidt 0
Vanessa Jahn 5


Weitere Spieler
Name
Tore
Isabell Bokoloh 4
Jasmin Bokoloh 6


Torhüterstatistik
Name
Gehaltene Bälle
Gegentore
Sarah Scherlitzke 7 12
Stephanie Schmidt 8 10


FSG-2 kommt nach der langen Winterpause gut aus den Startlöchern!

Zum Abschluss der Hinrunde ging es gegen den Tabellenletzten HSG Porta Westfalica 2. Für uns ein ganz wichtiges Spiel, soll der Klassenerhalt am Saisonende tatsächlich realisiert werden. Bekanntlich zählen die Punkte gegen direkte Konkurrenten ja immer doppelt und wir wollten die HSG unbedingt auf Distanz halten.
Nach der achtwöchigen Winterpause war dieses Spiel dem eines zu Saisonbeginn gleich zu setzen, weil niemand genau wissen konnte wie der aktuelle Leistungsstand des Teams ist. Zusätzlich sah man auf der anderen Seite eine aufgepimpte Veltheimer Truppe, die auch um die Wichtigkeit des Spieles wusste. Die HSG kam dann auch besser ins Spiel als wir und führte mit 2:0, bevor wir unser erstes Tor zum 2:1 (4.) erzielen konnten. Die Portanerinnen blieben aber am Drücker und erspielten sich deutliche Vorteile, was sich auch im Ergebnis mit 6:3 Toren (10.) ausdrückte. Erst Umstellungen sowohl im defensiven, wie im offensiven Bereich brachten eine Wende in unser Spiel. Mit fünf Treffern in Folge konnten wir das Blatt wenden und unserseits mit zwei Toren (6:8) nach achtzehn Minuten in Führung gehen. Jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe. Veltheim glich zum 8:8 (21.) und 9:9 (24.) aus, ehe wir uns anschließend wieder etwas auf 9:11 (27.) absetzen konnten. Ein weiterer Treffer der Gegnerinnen zum 10:11 (28.) war gleichzeitig das Halbzeitergebnis.
In der Pause wurde die weitere Spielweise gegen die HSG genauestens besprochen. Zwar konnten die Veltheimerinnen kurz nach Wiederanpfiff noch einmal zum 11:11 und 12:12 ausgleichen, aber danach spielten wir uns in einen Flow und hatten uns beim Spielstand von 13:18 (41.) ein Polster von fünf Treffern erspielt. Unsere beste Phase im Spiel war entscheidend für den späteren Sieg, denn der Vorsprung wurde souverän von uns bis Spielende verwaltet. Über die Spielstände von 15:19, 16:20, 17:21, 18:22, 19:23 und 20:24 (59.) ließen wir nichts mehr anbrennen. Über die beiden Gegentore in der letzten Spielminute breiten wir einmal den Mantel des Schweigens aus, weil sie eigentlich unnötig waren. Alles in allem haben wir nach den Anlaufschwierigkeiten trotzdem ein ordentliches Spiel abgeliefert und uns ein kleines Polster auf die Abstiegsränge erarbeitet, was als der größte Erfolg nach dem Spiel einzuordnen ist.
Für die FSG-2 kämpften und siegten heute: Stephanie Schmidt 10GT/8P, Sarah Scherlitzke 12GT/7P, Isabell Bokoloh 4, Jana Lüdeking 2, Alida Hasselmann, Mareike Möller 1, Sofia Nofz, Vanessa Jahn 5, Leonie Schuck 1, Franziska Witt 2, Jana Schukowski 2, Lena Paulsmeyer 1/1 und Jasmin Bokoloh 6/4.


Geschrieben von Jörg Witt